Föhr – August 2008

Unser erster gemeinsamer Urlaub als Paar. Zugegeben, lange waren wir zu dem Zeitpunkt noch nicht zusammen, aber ohne ihn wollte ich einfach nicht in den lang geplanten Familienurlaub fahren, so blieb meinen Eltern nichts anderes übrig, als meinen Freund mitzunehmen.

Am 18.08.2008 ging es dann also knappe 760 km nach Dagebüll. Nach guten 9 Stunden mussten wir dort noch auf unsere Fähre warten, damit wir endlich auf die Insel kommen. Die Überfahrt gelang problemlos und nach weiteren 8 km Fahrt auf der Insel standen wir endlich vor unserem Ferienhaus. Die Zimmer waren schnell bezogen, auch wenn wir damals noch nicht gemeinsam in einem Raum übernachten durften (danke Mama;), haben wir uns in einem Zimmer gemütlich eingerichtet.

Während des Inselurlaubs machten wir auch einen Ausflug auf die Nachbarinsel Amrum. Voller Vorfreude stiegen wir in ein Schiff des „Adler Express“ ein. Die Überfahrt verging recht schnell, doch leider war das Wetter nicht auf unserer Seite. Es hat die ganze Zeit geregnet wie aus Eimern. Viel anschauen wollten wir bei so einem miesen Wetter dann auch nicht. Darum entschieden wir uns die Insel nur per Bus zu besichtigen und fuhren in den nördlichen Teil nach Norddorf. Der Regen hörte nicht auf, aber der Bus brachte uns trockenen Fußes zurück bis nach Nebel, wo wir die Restzeit bis zur Abfahrt der Fähre mit einem  Souvenireinkauf verbrachten, während meine Eltern den Weg durch das miese Wetter zum Strand auf sich nahmen.

Wieder zurück auf unserer Urlaubsinsel Föhr, verbrachten wir einen schönen Tag am Strand und mieteten uns einen Strandkorb. Mit den Fahrrädern meiner Geschwister machten wir einmal einen kurzen Ausflug zum Deich, weit kamen wir bei dem starken Wind aber nicht. An einem anderen Tag machten wir eine Inselrundfahrt mit Mama und Papa, allerdings war auch hier der Himmel zugezogen und verregnet, bei solch einem Wetter nutzten wir die Chance schon einmal in Wyk zu sein und besuchten unser Lieblingsesslokal auf der Insel „Den heißen Dänen“.

Am Abreisetag ging es dann mit Papa wieder ab nach Hause, Mama und die Anderen blieben noch etwas länger. Mama und Hannah fuhren dann ein paar Tage später mit dem ICE nach Hause, während meine Geschwister die letzten Tage auf Föhr alleine verbrachten.

 

Familienurlaub I

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.