Speyer – März 2013

Mitten im März sind wir, an einem nicht ganz so schönem Wochenende, nach Speyer gefahren. Übernachtet haben wir direkt im Hotel am Technikmuseum. Abends machten wir uns erstmal auf den Weg, was zu essen zu finden und den Anreisetag ausklingen zu lassen.IMG_0566

Unser Programm war eng gestrickt. Am Samstag ging es noch vor 9 Uhr in das Technikmuseum Speyer. Da es ziemlich kalt war, war hier und vorallem im Aussenbereich nicht viel los und wir konnten in Ruhe alles ganz genau anschauen. Unser Augenmerk galt hier besonders der Flugzeug- und Eisenbahnabteilung.

Bis 15 Uhr verbrachten wir dort unseren Tag, wobei wir immer wieder das Museum verlassen und kurz in unser Hotelzimmer gehen konnten. Danach ging es zum berühmten romanischen Kaiserdom. Nach einer kurzen Besichtigung der Innenstadt knurten unsere Bäuche. Ein Blick ins Internet zeigte uns ein schönes kleines italienisches Restaurant, Porto Vecchio, in der Nähe des Rheins. Domi war hier sogar schon einmal mit seinem Papa vor Jahren essen, auch im Zuge des Technikmuseumbesuches.

Noch eine Nacht auf dem Museumsgelände, am Sonntag ging es wieder zurück Richtung Heimat. Als Zwischenstopp hielten wir um 9 Uhr in Sinnsheim an um auch dort das Technikmuseum zu besuchen. Hier war unsere Motivation nicht mehr ganz so groß, darum hielten wir uns hier nicht mehr so lange auf. Obwohl der Himmel später noch aufriß und es richtig schön wurde, sind wir nach nur 2 1/2 Stunden zurück zum Auto um wieder ab nach Hause zu fahren.

Auch wenn es nur ein kurzer Ausflug war, hat es uns in Speyer und den Technikmuseen sehr gut gefallen. Vielleicht verschlägt es uns ja mal wieder in diese Richtung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.